waschbare Binden von PinkDaisy, Maijat & ImseVimse

Hallo ihr Lieben!

bevor ich jetzt wieder anfange mich zu entschuldigen weil ich so lange nix geschrieben habe, was mir naemlich wirklich leid tut und ich auch ein riesig schlechtes Gewissen habe, fang ich einfach direkt mit dem an worum es in diesem Bericht gehen soll. Mein gejammer will ja schliesslich keiner lesen.

Schon vor vielen Monaten, wenn ich mich recht erinner, schon etwa zur Mitte meiner Schwangerschaft bekam ich ein richtig tolles Paket mit Stoffbinden von der weltbesten Michelle von Stoffywelt zugeschickt.

stoffbindenstoffywelt

Im Paket enthalten waren diese 7 Stoffbinden:

3 x PinkDaisy
3 x Maijat
1 x ImseVimse

(mit einem Klick auf die jeweilige Marke, gelangt man zum Stoffywelt-Shop)

Hier ein Paar Fakten zu den 3 Marken:

stoffbindenstoffywelt2

Pink Daisy – Die Pink Daisy Stoffbinden werden von Blueberry hergestellt.  Ein Kern aus Mikrofaser im inneren der Binde sorgt für ausreichend Saugfähigkeit und atmungsaktives Polyester auf der Unterseite, verhindert das Austreten von Feuchtigkeit.
Diese Binde wird mit der bunten Seite nach unten getragen.
Obere und erste innere Schicht: 100% Baumwolle (Bio), innerer Kern: 80% Polyester, 20% Nylon und die untere Außenschicht: 100% Polyester (mit Polyurethan beschichtet)


maijat

Maijat – Die Slipeinlagen/Stoffbinden bestehen aus mehren Lagen. Die bunte obere Lage besteht aus einem Bambusviskose und Baumwolle. Der innere Saugkern ist aus Bambusviskose und bietet eine hohe Saugfaehigkeit.
Diese Binde wird mit der bunten Seite nach oben getragen.
Oberseite: 53% Viskose aus Bambus, 47% Baumwolle, Saugkern: 100% Viskose aus Bambus, Nässeschutz: 100% Polyester (laminiert), Unterseite: 100% Baumwolle


imsevimse

Imse Vimse – Diese Slipeinlagen/Stoffbinden sind schoene waschbare Damenbinden, hergestellt aus hochwertiger Biobaumwolle. Sie sind sehr duenn, bequem und verrutschen nicht. Die Binde wird einfach mit Hilfe der Druckknoepfe in der Unterwaesche befestigt.
Diese Binde wird mit der bunten Seite nach oben getragen.
Obere Schicht und Saugkern: 100% Baumwolle (Bio)
Wasserfeste Schicht: 100 % Polyester (mit Polyurethan beschichtet)

Und hier jetzt meine persönliche Meinung/Erfahrung:

Ich habe diese Binden seit dem Beginn meiner Schwangerschaft. Zu dem Zeitpunkt hatte ich leider immer mal wieder leichte Schmierblutungen. Weil die Blutungen wenn, dann sehr leicht waren und ich zu dem Zeitpunkt fast nur gelegen habe, habe ich diese Binden oft ueber viele Stunden am Stueck getragen.

Die Pink Daisy Binden hatten mir auf den ersten Blick am besten gefallen. Bei diesen ist mir aber nach schon relativ schnell aufgefallen das meine Haut es nicht mag wenn diese Binden laenger an der Haut sind. 6+ Stunden. Ich kann es nicht recht bescheiben aber ich denke, die Haut im Bindenbereich fing an zu „schwitzen“ und dadurch etwas zu jucken, passt ganz ok als Beschreibung. (Bestimmt war es aber auch einfach mein Fehler. Ich haette sie einfach schneller wechseln sollen.)

Die Maijat Binden haben mich sehr Ueberrascht! Ich hatte ihnen irgendwie nicht so recht zugetraut dicht zu halten. Vom Hautgefuehl sind sie sehr, sehr angenehm! Tatsächlich hielten sie genauso gut alle Flüssigkeit auf und haben auch bei längerem tragen keine Probleme gemacht. Perfekt!

Nachdem die Blutungen endlich verschwunden war und ich dachte ich braeuchte nun erstmal keine Binden mehr, fing meine Blase an mich zu aergern. Irgendwas ist ja immer 😀

Hier hat die Pink Daisy einen genauso guten Job gemacht wie die Maijat Binden. Wenn zb. durch niesen oder husten meine Blase ruckartig schwach wurde, habe ich sogar eher der Pink Daisy vertraut. Hier waren die Zeitraeume nie so lang das es zu „schwitzender“ Haut kam.

Dann kam der Wochenfluss. Als ich am 4. Tag nach dem Kaiserschnitt nach Hause kam, war das „schlimmste“ allerdings schon vorbei. Als der kleine 10 Tage alt war, war mein Wochenfluss schon verschwunden. Viel Testen konnte ich die Binden da dann also (leider) wieder nicht.
Waehrend der Tage zuhause habe ich sowohl Pink Daisy, Maijat und auch Imse Vimse Stoffinden benutzt und bin mit allen Sorten sehr zufrieden gewesen.

Die 2 kleinsten der Binden (die Braune und die von ImseVimse) habe ich allerdings nicht benutzt weil sie fuer mich einfach zu klein sind. Ich habe sie in eine Schachtel gelegt, die meine Tochter bekommen wird, wenn sie in ein paar Jahren ihre Regel bekommt.

Über Stoffbinden von ImseVimse hatte ich HIER schon ein bisschen geschrieben, darum kamen sie in diesem Bericht nicht wirklich zum Vorschein.

Sollte ich mich entscheiden muessen welche dieser Marken mir am besten gefallen, wuerden sich Maijat und ImseVimse aktuell den 1. Platz teilen, dicht gefolgt von Pink Daisy.

Immer mal wieder, wenn ich hoere oder lese wie „pfui“ und „iihhhh“ es einige finden waschbare HygieneProdukte zu benutzen, kann ich das ueberhaupt nicht verstehen. Es ist doch die natuerlichste Sache der Welt das eine Frau eine Blutung bekommt. Was ist dann schlimm daran wiederverwendbare Produkte zu nutzen? Ist es denn wirklich so grausig die benutzten Stoffbinden auszuwaschen? Fuer mich ist es das auf jeden Fall nicht 🙂

Urspruenglich wollte ich in diesem Bericht auch noch Erfahrungen mit der Regelblutung schreiben aber bisher, gut 7,5 Monate nach der Geburt, hat sich meine Regel noch nicht blicken lassen.

Weil ich aber nicht noch länger mit dem Bericht warten will, mein schlechtes Gewissen schon riesig ist, werde ich das hier veroeffentlichen mit dem Versprechen einen neuen Bericht zu schreiben sobald all diese tollen Stoffbinden bei einer Regelblutung getestet wurden!

Danke liebe Michelle! Fuer das tolle Testpacket und vor allem fuer deine Geduld!

Auf bald,

aboutelli

Advertisements

waschbare Binden von ImseVimse

Guten Morgen,

bevor ich schwanger wurde habe ich waehrend meiner Regel ausschliesslich Menstruationstassen benutzt. (Berichte zu allen 5 Tassen die ich habe, findet ihr in der rechten Spalte.)
Ich komme damit sehr gut klar und moechte auch nicht wieder zurueck zu Wegwerfprodukten wie Tampons, Binden und Co.

Fuer die zeit nach der Geburt, also fuer den Wochenfluss, wollte ich mir dann ein paar schoene Stoffbinden kaufen.
Das ich so frueh schon Binden brauchen werde war etwas ungeplant aber es kommt ja meistens anders als man denkt. Zu Beginn hatte ich mehrmals leichte Blutungen und auch meine Blase ist in den letzten Wochen nicht gerade die zuverlaessigste.

Also musste direkt was her, was hilft.

Meine ersten waschbaren Binden waren/sind diese hier:

imsevimse1

Waschbare Binden von ImseVimse!

Ich benutze diese Binden schon eine Weile, zeige Euch aber trotzdem nur Bilder vom Tag als ich sie bekommen habe. Sieht irgendwie angenehmer aus, denke ich.
Was nicht heissen soll, das diese Binden nach dem Benutzen nicht mehr huebsch sind! Ihr wisst hoffentlich was ich meine. 😉

Wenn es um das befestigen im Hoeschen geht, hat man 2 Druck-Knöpfe zur Auswahl. Auf dem Bild ist es leider nicht sehr gut zu erkennen aber es ist dort bei der ersten Moeglichkeit geknoepft. Mit der 2. Moeglichkeit wird die Binde dann ein wenig schmaler.

imsevimse2

 

Ganz praktisch finde ich auch, das man sie ganz einfach falten und einpacken kann. (Hierfuer werde ich mir demnaechst noch ein/zwei kleine Taeschchen naehen und eine/zwei davon in die Wickeltasche packen)

imsevimse3

Gefaltet wird es so, das die Seite die Hautkontakt haben wird, innen liegt. Die Binde wird also nicht beschmutzt.

 

Nach dem ersten Waschen sind diese Binden minimal kleiner gewesen als vorher und nicht mehr ganz so schoen glatt aber das hat das waschen nunmal so an sich.

Ich bin mit diesen Binden sehr zufrieden. Sie fuehlen sich auf der Haut sehr angenehm an.
Anders als bei Wegwerfbinden kann meine aut hier Atmen und auch wenn ich laenger am Stueck Stoffbinen an meiner Haut trage, faengt nichts an zu jucken.

Die Binden bestehen aus 100 % Baumwolle und ist garantiert frei von Schadstoffen.

Fuer den Wochenfluss werden diese Binden bestimmt nicht reichen aber jetzt, mit meiner launischen Blase sind sie perfekt fuer mich.

Ich habe bisher keine Erfahrung gemacht wie man Blut aus diesesn Binden rausbekommt (zum Glueck) und ob sie wieder so schoen weiss werden aber ich denke wenn sie vor dem Waschen kalt ausgespuehlt oder eingeweicht werden, sollte es kein Problem sein. Und selbst wenn man auf Dauer nicht jeden Fleck rausbekommt, diese Binden sollen ja keinen Schoenheitswettbewerb gewinnen 😉

Fuer den Wochenfluss werde ich aber auf Nr. Sicher gehen und waschbare Nachtbinden mit Auslaufschutz nehmen. Wobei ich bei meinen beiden ersten Kindern auch nicht sonderlich starke Blutungen nach der Geburt hatte. Aber das wird sich zeigen 🙂

Ich kann mit Sicherheit sagen das dies nicht die letzten waschbaren Binden sein werden die ich euch vorstelle!

Benutzt ihr waschbare Binden?
Immer her mit euren Empfehlungen!

aboutelli

PS. bezahlt habe ich fuer dieses Set 15,60 Euro