Luv Ur Body ~ Menstruationstasse

Huhu,

ich bin ein riesen Fan von Menstruationstassen. Zu meiner grossen Freude besitze ich jetzt eine Luv Ur Body Menstruationstasse!

Ich wurde bei Instagram angeschrieben ob ich Lust habe eine Menstruationstasse von Luv Ur Body auszuprobieren und da habe ich natuerlich nicht lange ueberlegen muessen.

2 Tage nachdem ich meine Adresse uebermittelt hatte war die Menstruationstasse schon bei mir!

cup2

Super hygienisch und keine Gerüche: Ohne Bleichmittel, Bisphenol A, Phalayte oder Mittel, die zu Irriationen führen können. Umweltfreundlich, weich, geruchsicher, komfortabel, zertifiziertes medizinisches Silikon.

Einfache Anwendung und Wiederverwendung: Einfach falten und einführen. Kann bis zu 12 Stunden eingeführt bleiben. 3 Jahre lang immer wieder waschen und wiederverwenden.

Unterstützt Ihre Freiheit: Sie können schwimmen, laufen, Yoga machen und müssen nie wieder Ihren Terminplan wegen Ihrer Periode ändern.

cup3

Bekommen habe ich eine Tasse in der Groesse „small“. Ich war im ersten Moment etwas skeptisch weil ich bereits 2 Kinder habe und da in den Beschreibungen eher groessere empfohlen werden.

„Die kleinen Menstruationstassen fassen 28ml (vergleichbar mit kleinen Tassen anderer Marken) und ihr supercooles Design wurde für den Teenagerinnen-Markt entworfen, aber auch für Frauen generell unter 22 oder solche jeden Alters mit leichtem Fluss, die keine Menstruationstasse mit großer Kapazität brauchen. Sie eignen sich gut für die letzten Tage Ihrer Periode, wenn es etwas weniger ist.“

„Die „Medium“ Tasse ist etwas dünner und länger als unsere große Tasse. Diese Medium Tasse ist auch ausdrücklich nützlich für Frauen, deren Gebärmutterhals während ihrer Periode sehr weit sinkt und dadurch ein Extravolumen zum Inhalt ihrer Tasse hinzufügt.“

„Die große Tasse ist ideal für Frauen mit starkem oder sehr starkem Fluss. Auch geeignet für Frauen, die „da unten“ gedehnter sind, wegen mehrerer Entbindungen oder Dammschnitten.“

Laut dem was hier steht ist diese Tasse doch genau richtig fuer mich. Meine Blutung ist nie sehr stark und da reicht eine Tasse dieser Groesse wirklich locker aus.

cup5

Das Design dieser Menstruationstassen finde ich auch richtig huebsch. Man hat da zwar nicht sehr viel von wenn sie im Einsatz ist und bei nichtgebraucht bewahrt man sie ja in dem Beutelchen auf aber weil diese Tasse ja gerade fuer die juengeren Nutzer gedacht ist finde ich die Idee sehr gut. Mein Toechterchen moechte auch irgendwann genau so eine haben. (Das hat aber hoffentlich noch viele Jahre Zeit, sie ist ja erst 7 jahre alt.)

Das Blumenmuster ist uebrigens auch aus medizinischem Silikon gefertigt. Diese Menstruationstassen werden in zwei Schritten hergestellt, mit zwei separaten Formen mit zwei komplett unterschiedlichen Farbtoenen medizinischen Silikons, die verschmolzen werden und nicht aus Farbe oder Faerbmittel. Die Farben koennen nicht ausgewaschen werden, auch nicht durch Schrubben oder Einweichen. (Es gibt sie auch noch mit rotem Blumenmuster)

cup1

Wie ich inzwischen festgestellt habe, ist das Material bzw. die „Festigkeit“ der Menstruationstassen bei mir sehr wichtig. Je weicher das Material ist, derso schlechter komme ich damit zurecht. Eine weiche Menstruationstasse bekomme ich nicht dazu das sie „aufploppt“.  Ich war sehr gespannt wie diese sich anfuehlt und ich hatte Glueck. Sie ist relativ fest.

Tatsaechlich ist das Einfuehren bei dieser Mensturationstasse total einfach.  Ich hatte keinerlei Probleme. Sie „ploppt“ direkt schoen auf und ich fuehle mich sehr sicher mit dieser Tasse. Auch die Groesse passt gut. Ich habe (dank meiner relativ schwachen Blutung) keine Probleme mit der Kapazitaet.

cup4

Das Tragegefuehl ist auch sehr angenehm. Ich persoenlich spuehre sie gar nicht oder wenn dann nur sehr leicht, empfinde es aber nie als stoerend oder unangenehm.

Der Rueckholstiel laesst sich problemlos fassen und ich habe nie Schwierigkeiten diese Menstruationstasse wieder zu entfernen.

Ganz genaue Informationen findet man auf der LuvUrBody-Website. Die Seite ist in 9 Sprachen verfuegbar und laesst keine Fragen offen.

Ich bin sehr zufrieden mit dieser Menstruationstasse und kann sie mit bestem Gewissen empfehlen!

aboutelli

Advertisements

OrganiCup ~ Menstruationstasse

Huhu,

ich bin voellig begeisterte/ueberzeugte Menstruationstassen-Nutzerin und zeige euch heute eine meiner Tassen etwas genauer.

Theoretisch wuerde eine Tasse reichen aber neue/andere Tassen ausprobieren ist ja auch was feines.

Neulich gab es bei Ecco-Verde eine Aktion, bei der es die OrganiCup fuer -50% gab!!
BINGO! Auf sowas habe ich gewartet.
Fuer ca. 15 Euro habe ich mir dann eine bestellt und recht schnell kam meine neue OrganiCup Menstruationstasse bei mir an!

Passernderweise kam direkt auch meine Regel, so konnte ich sie sofort ausprobieren
Aber jetzt zeige ich sie euch erstmal:

organicup

OrganiCup ist wiederverwendbar und wird normalerweise zweimal am Tag geleert. Sie wird von einem leichten Vakuum an der richtigen Stelle gehalten, und durch das weiche Material wirst du sicher nichts spüren!

OrganiCup besteht nur aus medizinisch zugelassenem Silikon. Silikon besteht aus natürlichen Materialien, ist sehr hygienisch und antibakteriell. Es ist Bleichmittel-frei, Klebstoff-frei, Chlor-frei, Crème-frei!

NIE WIEDER:

  • Binden oder Tampons kaufen
  • vergessen Binden oder Tampons zur Arbeit mitzunehmen
  • Binden oder Tampons im Ärmel verstecken
  • ständig auf die Toilette rennen
  • Angst vor Auslaufen und ständige Unsicherheit
  • Urlaub nach der Periode planen
  • Geruchsprobleme
  1. Falten und einführen: OrganiCup entfaltet sich im Körper und wird durch ein leichtes Vakuum an der richtigen Stelle gehalten.
  2. Bis zu 12 Stunden tragen. Wenn du einen moderaten bis starken Ausfluss hast, musst du eventuell häufiger leeren. OrganiCup sammelt die Menstruationsflüssigkeiten.
  3. In der Toilette leeren und ausspülen: Spül‘ es aus und setz‘ es wieder ein.

Bestellt habe ich die Groesse „B“. Es ist die Empfohlene Groesse fuer mich. (34, Mutter von 2 Kindern) Wobei ich nie sehr Starke Blutungen habe. Vom Fassungsvermoegen wuerde theoretisch auch eine kleinere reichen. Die Anwendung ist genau wie bei jeder anderen Menstruationstasse. (zumindest laut Anleitung)

Die OrganiCup ist vergleichsweise weich und flexibel.

Im ersten Moment fand ich genau das super! Ich dachte dass das Tragegefuehl dann noch angenehmer sein wird.

Ich habe sie gefaltet und eingefuehrt. Allerdings habe ich es bisher nicht hinbekommen das sie in mir drin „aufploppt“. Mit meinem Finger habe ich versucht, durch drehen, druecken, verschieben, die OrganiCup zu oeffenen aber bisher blieben die meisten Versuche ohne Erfolg. Zwei mal ist es mir super gelungen, ich weiss also das es funktioniert.

Das Rausholen funktioniert ohne Probleme. Am Rueckholstiel ziehe ich die Tasse etwas runter und mit leichtem Zusammendruecken unten an der Tasse loese ich das Vakuum.

Fuer mich scheinen festere Menstruationstassen die bessere Wahl zu sein.

Oder haette ich lieber die kleinere Groesse waehlen sollen?

Gibt es einen Trick wie ich es Problemloser hinbekomme die OrganiCup in mir zu oeffnen?

aboutelli

Lunette ~ Menstruationstasse

Huhu,

hier kommt jetzt ein Thema das fuer einige von euch vielleicht nicht das tollste ist aber jeder kennt es, die meisten haben/hatten/bekommen es und weil das so ist werde ich hier jetzt ganz frei drueber schreiben

Es geht um das Thema Menstruation. Manche nennen es Regel, Periode, Besuch der roten Tante, Motten, Erdbeertage… Namen gibt es viele.

Bis vor gut einem Jahr war ich noch in dem Glauben das an diesen Tagen entweder Tampons oder Binden meine besten Freunde sind. Von anderen Moeglichkeiten habe ich ehrlich gesagt nichts gewusst.

Beides finde ich nicht wirklich toll aber ich dachte ja ich habe keine andere Wahl.
Binden (ich habe immer die Jessa von DM benutzt) lassen meine Haut an diesen Tagen immer zu wenig atmen. Zumindest habe ich das Gefuehl das es so ist. Schon nach weinigen Tagen bekomme ich Pickelchen im Bereich der Binde.
Die Jessa hatte ich da noch am besten vertragen.

Tampons sind ja auch so eine Sache. Ich habe sie zwar regelmaessig benutzt aber mir waren die Dinger nie so ganz geheuer weil ich mir immer die komischten Sachen ausgedacht habe was sich da drin alles entwickeln kann und was da ueberhaupt alles fuer Stoffe drin sind von denen man nichts weiss.

Wie gesagt, ich wusste nicht das es noch andere Moeglichkeiten gibt.

Mir sind dann fast zeitgleich in einem Video und in einem Bericht auf einem Blog Menstruationstassen begegnet.
Im ersten Moment konnte ich mir gar nicht so recht vorstellen wie das funktionieren soll… also habe ich weiter nachgeforscht.

Ich war total neugierig darauf und habe nach Herstellern gesucht.

Die Lune Group aus Finnland war so lieb und hat mir ein Exemplar ihrer Lunette zur Verfuegung gestellt! Danke nochmal!!!

Bevor der Text nun vorher noch laenger wird, kommen erstmal ein paar Bilder:

lunetteeingepackt lunettemitbeutel

Man traegt die Lunette in der Scheide. Sie ist aus weichem, bestmoeglichen, medizinischen Silikon hergestellt. Das Silikon ist hypoallergen, schadstofffrei, langlebig und in keiner Weise schaedlich fuer menschliches Gewebe.

lunettegroessen.jpg

Es gibt die Lunette in 2 Groessen.
Ich, 34, Mama von 2 Kindern habe die Groesse 2.

lunettefestgehaltenVielleicht kann man sich hier in etwa eine Vorstellung der Groesse machen.

Vor dem 1. Einsetzen wird die Lunette ausgekocht. Wie genau man das machen soll steht aber ganz toll beschrieben in der Anleitung die bei der Lunette dabei ist.

Eingefuehrt habe ich die Lunette im Prinzip in der gleichen Koerperhaltung wie ich Tampons einfuehre.

Mir persoenlich gefaellt die Faltmoeglichkeit Nr. 1 (vom folgenden Bild) am besten.

lunettefalttechniken

In der Scheide entfaltet sie sich wieder und passt sich den Scheidenwaenden an. Die Lunette „Ploppt“ quasi von allein auf. Der Unterdruck und die Muskeln in der Scheide halten die Lunette an ihrer Stelle. Man muss also keine Angst haben das sie rausrutscht.

Um sicher zu gehen das sie richtig entfaltet ist dreht man sie einmal oder wenn das nicht klappt kann man mit den Fingern einfach tasten. Das hat man aber sehr schnell raus.
Der „Stiel“ der Lunette soll innerhalb der Scheide liegen.

lunetteseite   lunetterueckholteil

Bei bedarf kann der Stiel gekuerzt werden. Fuer mich war das aber nicht notwendig.

lunetteloch   lunetteinnen

Zum entfernen drueckt man die Lunette unten etwas zusammen um das Vakuum zu loesen. Ich konnte sie danach sehr leicht entfernen. Man sollte NICHT einfach an dem Stiel ziehen. Das kann unter Umstaenden schmerzhaft werden. Es ist wirklich wichtig vorher das Vakuum zu loesen.

Joa, wieoft man die Lunette entleert, kommt natuerlich darauf an wie stark die Blutung ist. Aber auch da hat man recht schnell ein sicheres Gefuehl. Bei mir zumindest war es so.

Nach jedem ausleeren wird sie ausgewaschen. Wenn ich zuhause war habe ich sie meist mit milder parfumfreier Seife ausgewaschen manchmal nur mit Wasser.
Wenn die Blutung stark war wollte ich sie einfach so schnell wie moeglich wieder da hin haben wo sie hingehoert.

Unterwegs nur mir mit Wasser. Wobei ich schon darauf geachtet habe das ich mit leeren Tasse das Haus verlassen habe.

Man sollte sie laut Broschuere nicht laenger als 12 Stunden am Stueck in der Scheide lassen.

Ich habe die Lunette inzwischen bereits 9 Zyklen benutzt und bin absolut zufrieden.

Ehrlich, ich bin sooo begeistert davon das ich am liebsten jedem weiblichen Wesen in meinem Umfeld davon erzaehlen wuerde.

Es drueckt oder zwickt nichts, es fuehlt sich nicht unangenehm an, ich hatte von Anfang an keine Angst das etwas auslaufen wuerde. Perfekt!

Fuer mich ist diese Menstruationstasse/Menstruationskappe/Menstruationsbecher DIE Entdeckung!!
Ich gebe sie sicher nicht wieder her. Binden und Tampons die ich noch hier liegen hatte habe ich bereits weggegeben weil ich die perfekte Loesung fuer mich gefunden habe!

Kosten tut eine solche tolle Tasse um die 30 Euro. (Es gibt mehrere Anbieter mit verschiedenen Preisen)
Das klingt vielleicht im ersten Moment viel aber wenn man bedenkt wieviel man sonst fuer Binden und/oder Tampons ausgiebt finde ich das ganz OK.

Ich habe mir zum wechseln eine weitere/andere gekauft (ueber die ich spaeter noch genauer berichte).

Wobei das absolut kein Muss ist. Eine reicht voellig aus.

Was fuer mich persoenlich auch noch toll daran ist: Ich produziere keinen monatlichen Muell mehr!

lunetteinfo

In dem kleinen beigelegten Infoheft findet man alles ganz genau beschrieben.

Ihr lieben, ich kann euch die Lunette wirklich empfehlen!

Grosse Liebe!!!!

aboutelli