Menstruationstassen ~ wie ist das mit der Hygiene!?

Huhu ihr lieben,

wenn ich einen Euro fuer jedes „Iiiih..“ oder „Bääähh…“ oder aehnilches bekommen haette im Bezug auf meine Menstruationstassen-Nutzung, koennte ich schon ganz nett shoppen gehen! 😀

Wo kommt das eigentlich her das so viele es ekelig finden eine Menstruationstasse zu nutzen anstatt Binde oder Tampon?

IMG_0d2c77922892049398adf5ef4da918f3

 

Eine Menstruationstasse ist aus medizinischem Material, das keine Stoffe an den Koerper abgibt. Die Tasse faengt das Menstuationsblut einfach auf und sammelt es.
Selbstverstaendlich sollte man die Tasse nur mit sauberen Fingern einfuehren und entfernen und die Tasse sollte mindestens vor jeder Regel ausgekocht/sterilisiert werden.
Oefter schadet natuerlich nicht, allerdings braucht man dazu eine 2. Tasse damit immer eine in Benutzung sein kann, oder aber man Ueberbrueckt mit einer Binde/Stoffbinde.

Benutze ich aber einen Tampon, weiss ich zB. nicht was da alles drin ist. Was sind denn das fuer Stoffe die die Fluessigkeit aufsaugen? Gibt ein Tampon auch Stoffe in die Schleimbaut ab? Bzw. saugt ein Tampon nicht auch Feuchtigkeit auf die eigentlich in der Scheide bleiben sollte?
Auch das Tampon einfuehren sollte selbstverstaendlich immer mit sauberen Fingen passieren.

Ich glaube ja dieser Ekel kommt daher, das man in der Tasse ganz genau sehen kann was da alles gesammelt wurde und man muss die Tasse ausspuehlen wobei man evtl ewas vom Inhalt an die Finger bekommt.

Fuer einige ist es voellig normal, fuer andere ist es unangenehm.

Es ist natuerlich nur meine Ansicht die ich beschreibe, das muss am Ende jeder selber fuer sich entscheiden. Ich finde aber bevor man etwas als ekelig bezeichnet, sollte man es wenigstens ausprobiert haben.

Und so nebenbei: Eine Zahnbuerste nennt auch keiner unhygienisch, oder? Man nutzt sie ueber Monate und waescht sie lediglich aus. 😉

Bis bald,

aboutelli

 

Advertisements

Menstruationatassen ~ Update

Halloechen,

die letzten Monate waren fuer mich irgendwie recht frustrierend was das benutzen meiner Tassen betrifft.

Scheinbar hat sich in den vergangenen 2 Jahren einiges in meinem Koerper veraendert und meine bisherigen Lieblingstassen wollten alle nicht so recht „passen“.

Ich habe versucht sie wie gewohnt einzusetzen und habe eigentlich alles so gemacht wie immer aber es hat sich unangenehm angefuehlt und teilweise war es sogar recht schmerzhaft. Was dazu fuehrte das ich die letzten Monate die meiste Zeit der Regel meine Stoffbinden benutzt habe.Was natuerlich nicht weiter tragisch war aber ich mag die Tassen einfach lieber.

Ganz besonders unangenehm war es, seit ich im Oktober 2017 nach einer Fehlgeburt eine Ausschabung hatte. Zum einen ist meine Regel seitdem deutlich staerker und das Tassen tragen war deutlich unangenehmer.

Ich verlinke mal fix alle bisherigen Menstruationstassen Berichte:

Upsi, da faellt mir gerade auf das ich hier noch eine CozyCup habe ueber die ich noch gar nicht berichtet habe.

Meine bisherigen Lieblinge waren die Lunette, die Evelina und die MonthlyCup. Diese 3 sind sich meiner Meinung nach sehr aehnlich was die Festigkeit und den Durchmesser betrifft.

Bei meiner letzten Regel habe ich es wieder aufs neue versucht, mit dem gleichen Ergebnis. Es tat echt weh. ich habe es dann mal mit den Tassen mit kleinerem Umfang probiert, die LadyCup und die LuvUrBodyCup aber damit war es fast noch unangenehmer.

Blieb also noch die 2. Groesse der MonthlyCup und siehe da…. Perfekt!

Juchuuuu!!! Warum ich da nicht schon fueher drauf gekommen bin…. Eigentlich steht ja schon in der Beschreibung fuer die 2. Groesse, das sie fuer Frauen die ueber 30 und/oder bereits Geburten hinter sich haben. Ich bin begeistert.

Ich habe dann aktuell zwar nur eine Tasse die richtig gut passt aber das ist ja voellig in Ordnung.

Und ihr? Habt ihr auch eine lieblings Tasse?

Beste Gruesse

aboutelli